Begrüßen, was mir widerfährt - Auf ungewohnten Wegen zum neuen Bildungsverständnis

 

Ausbilden und formen, sich entwickeln und entfalten, sich selbst bilden und durch „Widerfahrnisse“ verändert werden, – diese Stichworte machen in ihrem Zusammenhang die „Bildungsmetaphorik“ aus, in der Karl Ernst Nipkow, der Begründer der heutigen Religionspädagogik, ein integriertes Bildungsverständnis beschreibt. „Widerfahren“ lenkt den Blick auf die Tatsache, dass auch Ungeplantes, Unverfügbares, Unerwartetes und Unverhofftes „bildet“, sei es willkommen, lästig oder gar erschütternd. Der Fachtag befasst sich damit,

  • was es bedeutet, dem eigenen Tun und Lassen ein unverkürztes und differenziertes Bildungsverständnis zugrunde zu legen
  • und wie es sich im Alltag jeglicher Bildungsarbeit verwirklichen lässt.
Von dem Komponisten John Cage (USA, 1912 – 1992) – er hat „Widerfahrnis“ deutlich in sein Leben und Werk einbezogen - und von live aufgeführten Beispielen seiner Musik lassen wir uns für ein erneuertes und erweitertes Bildungsverständnis inspirieren.
 
Laden Sie mit Mouseklick hier den Prospekt herunter.

 

Freuen Sie sich u.a. auf
 
Impulsreferate à 15 Minuten und Workshops à 90 Minuten mit
 
  • Dr. phil. Michael Egerding, Freiburg
  • Prof. Dr. Peter Müller, Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Institut für Evangelische Theologie
  • PD Dr. Magnus Schlette, Leiter des Arbeitsbereichs Theologie und Naturwissenschaften bei der F.E.S.T., Heidelberg
  • Prof. Dr. Christine Zeuner, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, Professur für Erwachsenenbildung
 
Moderierte Gesprächsrunde mit
  • Andreas Seiverth, Werkstatt Kritische Bildungstheorie, Ruhpolding
Vier Kompositionen von John Cage, live aufgeführt von
  • Felix Nagl, Stuttgart, Klavier 

Veranstaltungsort: Albert-Schweitzer-Saal, Reinhold-Frank-Straße 48 a, Karlsruhe, KVV Haltestelle Mühlburger Tor
Teilnahmebeitrag € 74,-- (Teilnahmebeitrag, Imbiss, Mittagessen, Kaffeepause, Getränke), Studierende € 40,--, Schülerinnen und Schüler € 20,--
80 Teilnahmeplätze
Anmeldung bis 19. Oktober 2018
Veranstalterin: Evangelische Erwachsenenbildung Karlsruhe, Reinhold-Frank-Straße 48, Karlsruhe in Zusammenarbeit mit dem Schuldekanat der Evangelischen Kirche in Karlsruhe
Infotelefon 0721 82467310