Jerusalem und das Westjordanland: Welche Zukunft haben die Palästinenser?


Vortrag mit Jamal Juma'a
(in englischer Sprache mit deutscher Übersetzung)

Mittwoch, 16. Mai 2018, 19:00 Uhr

Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Gartenstraße 29 a, 76133 Karlsruhe

Seit der Gründung des Staates Israels vor 70 Jahren leidet das palästinensische Volk unter der Vertreibung, seit 50 Jahren unter israelischer Besatzung. Auf Basis der aktuellen Situation im Jahr 2018 diskutiert Jamal Juma’a die Fragen nach der Zukunft der Palästinenser und den Herausforderungen, die sich für die Europäer stellen.

Der Soziologe Jamal Juma'a, geboren in Jerusalem, ist Menschenrechtsaktivist, Sprecher der Initiative "Stop the Wall" (Ramallah) und Mitglied des Sekretariats der Weltsozialforums. Er war bereits zu zahlreichen zivilgesellschaftlichen Organisationen und UN-Konferenzen geladen, um dort über die Kernfragen Palästinas zu sprechen.

Eintritt frei, Spenden erbeten

Veranstalter:
pax christi, Diözesanverband Freiburg
Forum Friedensethik (FFE) in der Evangelischen Landeskirche in Baden
Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK)
Katholisches Bildungszentrum Karlsruhe
Evangelische Erwachsenenbildung (eeb) Karlsruhe
Gesellschaft für bedrohte Völker, Regionalgruppe Karlsruhe

Kontakt:
pax christi, Diözesanverband Freiburg,
Telefon 0761 5144-269, E-Mail: freiburg@paxchristi.de, Internet: freiburg.paxchristi.de

 

Zurück